Nachrichten

El Universal aus der Venezuela: Ein Schlüsselprojekt der Digitalisierung

Unser erstes 100%iges Fernprojekt ist nun Wirklichkeit. Das ist ein wichtiges Beispiel für den digitalen Wandel im Rahmen der globalen Situation, den die Pandemie verursacht hat.

In den letzten Wochen haben wir zusammen mit El Universal aus der Venezuela an einem Projekt gearbeitet, das zu 100 % ferngesteuert initiiert, entwickelt und abgeschlossen wurde. Dies ist ein Prozess von großer Relevanz, da er ein wichtiges Beispiel für den digitalen Wandel im Rahmen der globalen Situation, verursacht durch die Pandemie ist.

Wir sind Zeugen einer Zeit, in der die Welt an neue Realitäten, eine neue Art des Arbeitens und die Dinge zu tun, angepasst hat. Diese Situation war mit Bedingungen und Einschränkungen verbunden, die uns über die anfänglichen Beschränkungen hinaus die Möglichkeit ermöglicht haben, neue Perspektiven und Alternativen zu erkunden.

In diesem Fall hat El Universal aus der Venezuela seine Milenium-Plattform auf die neueste Version 7.0 aktualisiert und alle seine Systeme auf unsere Medien-Cloud migriert. Dies erleichtert einerseits ihre redaktionelle Arbeit dank der neuen Funktionalität und andererseits ist es auch eine Sicherheitsgarantie.

Damit ist klar, dass ihre Systeme in der Cloud sicher sind und mit der HTML5-Version von Milenium können sie online und ohne Einschränkungen arbeiten.

Der digitale Wandel wird aus zwei verschiedenen Perspektiven beleuchte:

Alle Prozesse des Projektes wurden online und ohne Probleme durchgeführt. Wobei Protecmedia alle seine Kompetenzen, von den eigenen Produkten, hin zur Entwicklung des gesamten technischen Prozesses samt der Inbetriebnahme und die kaufmännische Leitung optimal nutzen.

Auf der anderen Seite ist es El Universal aus der Venezuela gelungen, sich auf das völlig veränderte Szenario einzustellen und die Chance zu erkennen und zu ergreifen. Durch die aktuelle Situation hatten sie bereits begonnenen Digitalisierungsprozesse zu beschleunigt, und diese der neuen Realität, in Art und Weise wie die Medien erstellt, bearbeitet und veröffentlicht werden und der Nachfrage der Leserschaft neu zu definieren. Das digitale Publikum hat weltweit erheblich zugenommen, sodass sich die Medien an die neuen Verhaltensweisen ihrer Leser anpassen müssen.

Die Zeitung hat sich ausschließlich auf ihre digitalen Kanäle konzentriert und hat damit begonnen digitale Titelseiten zu veröffentlichen, die sie ihren Lesern auf persönlicher Basis per E-Mail zugeschickten. Das ist ein Beispiel dafür, wie ein Medium die aktuelle Situation analysiert und einen neuen digitalen Weg zu einer engeren Beziehung zu seinen Lesern beschritten hat.

Es ist diese Verbindung, die zusammen mit der Fähigkeit zur Information und der Qualität ihrer Inhalte den Differenzierungswert definiert, den eine Zeitung seinem Publikum bietet. Jede Aktion, die in diesen wichtigen Momenten unternommen wird, wird in Zukunft einen Unterschied in der Leserbindung machen.